DACHAUFSTOCKUNG LAUSANNE | 2. RANG

DACHAUFSTOCKUNG LAUSANNE | offener Projektwettbewerb | 2. Rang

Zusammenarbeit mit Christoph Reichen & Alessandro Bosshard
Tragwerksplanung: Dr. Thomas Kohlhammer
Visualisierungen: bildbau gmbh

Das Ziel des Entwurfes ist es, dem bestehenden, kantonalen Administrationsgebäude unter Gewährleistung eines kosten- und aufwandseffizienten, baulichen Eingriffs, eine in räumlicher und funktionaler Hinsicht maximale Erweiterung zu ermöglichen. Der entworfene Aufbau denkt die Tragstruktur des Bestandes weiter und überführt sie in ein System von Fassade zu Fassade spannender Rahmen, die im Innenraum für maximale Offenheit und Flexibilität sorgen. Äusserlich formuliert diese Lösung einen ausdrucksstarken Gebäudeabschluss, der zusammen mit der vorhandenen Kubatur ein neues, selbstbewusstes Gesamtvolumen bildet.

In einer Stadt, deren Charakter so stark von der Topografie geprägt ist wie Lausanne, erschliesst sich der Stadtraum mitsamt seiner Strassen, Plätze und Gebäudevolumen vielseitig. Entsprechend treten vielerorts auch die städtischen Dächer sehr prominent in Erscheinung . Der Entwurf mit dem Namen „Stadtkrone“, tritt als kohärente, zu allen Seiten repräsentative Architektur in Erscheinung, die alle notwendigen Elemente bis hin zur Photovoltaik in ihrer strukturellen Logik und Form vereint und somit einen funktionalen und formalen Beitrag zum Bestandsgebäude und zur Dachlandschaft Lausannes liefert.