MEHRZWECKHALLE DÜBENDORF

MEHRZWECKHALLE DÜBENDORF | Projektwettbewerb mit Präqualifikation

Zusammenarbeit mit Christoph Reichen
Tragwerksplanung: Dr. Thomas Kohlhammer
Landschaftsarchitektur: Westpol Landschaftsarchitektur
Visualisierungen: bildbau gmbh

Der vorgeschlagene Neubau komplementiert den historischen, stimmungsvollen Ort programmatisch mit einem grossen Spektrum neuer Nutzungsszenarien und bedient sich dabei bewusst der vorhandenen Potentiale.
Eine zentrale Rolle in dem neu entstehenden Ensemble spielt der Aussenraum. Obgleich gegliedert in Kiesplatz, Vorplatz und Uferzone, erhält er durch die Positionierung des Neubaus einen grosszügigen und fliessenden Charakter. Zugleich steht der Aussenraum in engem Dialog mit den Innenräumen des neuen Mehrzweckgebäudes: Sowohl Saal, als auch Foyer sind über die grossflächig gen Vorplatz zu öffnende Längsfassade im Erdgeschoss direkt mit dem Aussenraum verknüpft, was sowohl in atmosphärischer, als auch funktionaler Hinsicht ein grosses Potential für die Nutzung darstellt. Veranstaltungen wie Flohmarkt, Public-Viewing und das Kleinkunstfestival können ihr Programm nahtlos von innen nach aussen übergehen lassen. Aber auch sommerliche Konzerte oder Lesungen profitieren atmosphärisch von dieser Symbiose.
Das Herzstück des Gebäudes ist der strukturell geprägte, archaische Veranstaltungsraum, der sich anhand einfacher Massnahmen und in kurzer Zeit auf verschiedene Nutzungen einstellen lässt.