WERKHOF TBA KANTON ZÜRICH | 1. RANG

Werkhof Tiefbauamt Kanton Zürich | Projektwettbewerb mit Präqualifikation | 1. Rang

Beauftragung als Generalplaner | Planung und Realisiserung: 2017-2022
Tragwerksplanung: Caprez Ingenieure AG
Bauleitung: Steiner Hutmacher AG
Visualisierungen: bildbau gmbh

Der kompakt organisierte und strukturell einfache Neubau belegt zwei Ränder des Grundstücks und umfasst gemeinsam mit dem bestehenden Betriebsgebäude einen grossen, zentralen Arbeitshof. Dieser nimmt die betrieblich notwendigen Abläufe interner und externer Fahrzeuge auf und bietet flexibel nutzbare Arbeits- und Rangierflächen. Die L-förmige Figur des Neubaus schliesst die Anlage gegen die Strasse ab. Arbeitprozesse, sowie Lager-und Rangierflächen bleiben vom Strassenraum so visuell und akustisch verborgen. Dieser profitiert zusätzlich von einem breiten, der Strassenfassade des Neubaus vorgelagerten Grünzug, der mit Bäumen im hohen Gras die Strasse begleitet.
Der archaisch anmutende Baukörper mit seinem gen Hof auskragenden Pultdach wird fast ausschliesslich in Holz kontruiert. Entsprechend prägt der nachhaltige Baustoff auch das Erscheinungsbild des Gebäudes. Die Fassade ist bis auf Tore und Sockel in schwarz lasiertem Lärchenholz gehalten, was den robusten Charakter der Architektur unterstreicht.
Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen war ein wichtiger Treiber im Entwicklungsprozess des Projektes. Das zur Konstruktion der eingeschossigen Halle verwendete Holz wird aus Zürcher Wäldern bezogen. Unabhängig von der ohnehin positiven Energiebilanz des Baustoffes wird somit auch die lokale Wirtschaft unterstützt.
Aufgrund der optimalen Ausrichtung des gen Süden und Westen geneigten Pultdachs, wird auf die vollflächige Installation einer Photovoltaik-Anlage vorgeschlagen.